DADU Experience

Selbsterfahrung

Wenn wir wissen wollen, wohin wir gehen, müssen wir wissen, woher wir kommen.
Lothar Seiwert
  • Stacks Image 461

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 462

    Caption Text

    Link
  • Stacks Image 463

    Caption Text

    Link









Sich seiner Vergangenheit bewusst zu werden, ist meiner Meinung nach etwas sehr Aufregendes und durchaus Positives. Es ist sehr interessant und aufschlussreich, an sich zu arbeiten und z.B. herauszufinden, warum man gerade diesen Antreiber in sich trägt. Dieses Wissen kann enorm dazu beitragen, Werte und Glaubenssätze unter die Lupe zu nehmen, und zu überdenken, ob diese wirklich noch das Recht besitzen, unser Verhalten und Denken zu steuern. Oder ob man bereit ist, sie abzulegen, und neue positive und vor allem passende zu entdecken.
ALLERDINGS sollte man die Vergangenheit nur für diesen Zwecke nutzen. Man sollte nicht in ihr wühlen oder Schuldige darin suchen. Bedenken Sie immer: "Der, der die Schuld hat, hat die Macht über Sie", und Sie sind kein Opfer Ihrer Vergangenheit.

Die richtige Dosis bringt auch hier den erwünschten Erfolg!


Wovor du wegläufst und wonach du dich sehnst, beides in dir.
Anthony de Mello



Sich selbst zu akzeptieren, ist etwas Wunderbares.
Sich selbst zu lieben ist das Höchste


Wir Menschen haben uns im Laufe der Zeit Muster angeeignet, die darauf hinaus laufen, dass es das Einfachste ist, vor sich selber auf der Flucht zu sein. Menschen fliehen vor ihren Ängsten, ihren Schuldgefühlen und vor Konflikten. Das Problem daran ist, dass alles wovor man flieht, in einem Menschen drinnen ist. Man kann nämlich gar nicht vor sich selber fliehen - es wird alles immer mitgenommen.
Es geht hier also um Verdrängtes, und das macht es besonders schwierig. Es gibt Gründe, warum wir es von uns weggeschoben haben, und deshalb versuchen wir es mit erlernten Mustern zu überdecken.

Ich finde die Idee, dies mit seinem Schatten zu vergleichen, sehr schön. Er ist Teil von uns, und ist deshalb bei uns. Es geht nicht darum, ihn loszuwerden - Wenn wir den Schatten nun integrieren und ihn akzeptieren, wird er uns mit der Zeit nützlich sein.



Was nicht in uns ist, das regt uns auch nicht auf.
Herrmann Hesse