Behandlung Daniela Duben

Klinisch - psychologische Behandlung


WENN ES ALLEIN NICHT MEHR WEITER GEHT...!!!

Die psychologische Behandlung umfasst die Anwendung vielfältiger wissenschaftlich fundierter Interventionsformen. Es kann vorkommen, dass eine psychologische Diagnostik für die Definition eines Behandlungszieles notwendig wird.



Meine Arbeit orientiert sich an der Ganzheitlichkeit und ist lösungs- und ressourcenorientiert.


Einzelberatung/behandlung

  • Ängste: z.B. Soziale Phobie, Unsicherheiten im Umgang mit anderen, Panikattacken, spezifische Phobien, Versagensangst, Existenzangst)

  • Depressionen

  • Schmerzen: z.B. chronische Rückenschmerzen, Unterleibsschmerzen

  • Schuldgefühle

  • Schlafstörungen

  • Narzissmus

  • Work - Life - Balance

  • Burn – Out (emotionale Erschöpfung)/ Stressmanagement

  • Somatoforme Störungen (körperliche Beschwerden ohne organische Ursache)

  • Selbstwert und Selbstwirksamkeit, Identitätsfindung



Paarberatung

  • Unzufriedenheit in der Partnerschaft
  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Eifersucht
  • Trennungswünsche
  • Sexuelle Schwierigkeiten

Familie

  • Erziehungsprobleme
  • Konflikte
  • Familienkonstellationen
  • Familienbrett - systemische Aufstellung

Kinder und Jugendliche

Spezialgebiet: Ich arbeite nur mit Kindern und Jugendlichen psychisch erkrankter Eltern bzw. suchterkrankter Personen.

Die Zusammenarbeit mit Kindern aus suchtbelasteten Familien und Kinder psychisch erkrankter Personen ist mir ein besonderes Anliegen, da speziell diese Kinder und Jugendliche den Raum für Aufmerksamkeit, Offenheit, Vertrauen und Sicherheit benötigen, um trotz der teilweise sehr belastenden Umstände gesund und selbstbewusst groß zu werden. Im Laufe der Zeit habe ich ein Bewusstsein dafür entwickelt, wie wichtig es für Kinder und Jugendliche ist, ein Werkzeug an die Hand zu bekommen, um sich einerseits selbst zu schützen, aber auch, um die Möglichkeit zu erhalten, sich mit ihren Bezugspersonen einen Rahmen zu erarbeiten, in welchem das Kind-Sein ermöglicht wird. Das Kind bzw. der Jugendliche wird in meiner Tätigkeit in den Mittelpunkt gestellt, und genau dadurch profitieren die Bezugspersonen enorm mit. Ich lege großen Wert auf eine wertschätzende Haltung und einen respektvollen Umgang mit Menschen und ihren Problemsituationen.